Externes Einsatzmittel: Florian Cham-Land 3/3

THL1 klein, Straße überschwemmt

Am Abend des 03. Februar wurden wir zur technischen Hilfeleistung alarmiert. Auf der Kreisstraße zwischen Haid bei Pitzling und Pitzling war die Fahrbahn überflutet. Nach Alarmstichwort THL klein Fahrbahn überflutet, wurden wir, sowie die Feuerwehr Pemfling und Rhanwalting von der örtlich zuständigen Feuerwehr Pitzling nachalarmiert. GW-L1 mit Rollwägen Wasserschaden, LF8/6 und ELW2 rückten aus.

Florian Katzbach 55/1 fährt direkt zur Einsatzstelle,  Florian Katzbach 43/1 und 13/1 übernehmen die Verkehrsabsicherung in Haid. Nachdem die Verkehrsabsicherung aufgebaut war wurde LF8/6 ebenfalls an die Einsatzstelle vorgezogen. Mittels TS, Mini Chiemsee Pumpe und Tauchpumpe wurde versucht die Fahrbahn, soweit wie möglich, von Wasser zu befreien. Im Laufe des Einsatzes wurde die Straße durch den Straßenbaulastträger vollständig gesperrt. Unser Einsatz war nach rund 2 Stunden beendet.

 

 

THL1 klein, Straße reinigen

Am 18.01.2023 wurden wir zusammen mit dem zuständigen Kreisbrandmeister Florian Cham-Land 3/3, gegen Mittag, in unser Schutzgebiet alarmiert.

Gemeldet wurde eine längere Ölspur, beginnend in Ponholzmühle bis Katzbach. Alarmiert nach dem Stichwort: THL1 klein/ Straße reinigen, rückten Florian Katzbach 43/1 und Florian Katzbach 55/1 mit Rollwagen Ölspur aus. Nach der Erkundung des Einsatzleiters wurde eine Fahrbahnverunreinigung durch Diesel bestätigt. Die Dieselspur erstreckte sich von Ponholzmühle, Stamsrieder Straße bis in die Katzbacher Straße.

Aufgrund der nassen Fahrbahn war auf der ganzen Straße ein leichter Ölfilm erkennbar. Besonders für den Verkehr relevante Stellen, wie Kreuzungen und Kurven wurden mit Bindemittel abgestreut, eingekehrt und im Anschluss wieder aufgenommen.

Da der Straßenbaulastträger nach seiner Verständigung eine längere Anfahrt hatte, übernahm GW-L1 die Beschilderung „Ölspur“.

Beide Fahrzeuge rückten nach ca. einer Stunde wieder ein.